ROH Ersatzsaison

Die besten Opern und Ballette der letzten Jahre/
ab Oktober bis Jahresende

ROYAL OPERA HOUSE KINO-SAISON 2020

Da ein Live-Betrieb in diesem Jahr in London leider nicht mehr möglich sein wird, bietet das Royal Opera House bis zum Jahresende eine spezielle Saison, bestehend aus einigen der schönsten Aufzeichnungen der letzten Jahre.

Mit den Opern Superstars ANNA NETREBKO und JONAS KAUFMANN ,demunsterblichen Weihnachtsklassiker DER NUSSKNACKER und dem starbesetzten und wunderschönen Ballett GISELLE.

Ballett: GISELLE

Oper: MANON LESCAUT mit Jonas Kaufmann

Oper: MACBETH mit Anna Netrebko

Ballett: DER NUSSKNACKER  in der Vorweihnachtszeit

 

GISELLE (Aufz. 2016)

Dienstag 20.10.2020 um 19.30 Uhr

Darsteller

Giselle Marianela Nuñez

Albrecht Vadim Muntagirov

Myrtha, Königin der Wilen Itziar Mendizabal

Hilarion Bennet Gartside

 

Karten gibt es hier online und an der Kinokasse

 

Peter Wrights Inszenierung von Marius Petipas Klassiker, des großartigsten aller romantischen Ballette, ist eine Geschichte des Verrats, des Übernatürlichen und der Liebe, die über den Tod hinausgeht. In der Rolle der Giselle stellt sich die Tänzerin vielen technischen und schauspielerischen Herausforderungen, die von der frühen Liebe der Figur bis zu ihrem herzergreifenden Abstieg in den Wahnsinn und ihrer letzten Geste der Vergebung aus dem Jenseits reichen. Der erste Akt des Balletts ist erfüllt mit historischen Details und rustikalen Farben. Im Gegensatz dazu taucht der zweite, „weiße“ Akt das Publikum in einen unheimlichen, vom Monde erleuchteten Wald, der von den geisterhaft anmutigen Wilen heimgesucht wird. Giselle bietet eine Verbindung aus unvergesslicher Geschichte und brillianter Choreografie und ist damit der perfekte Weg, um das klassische Ballett für sich zu entdecken.

 

MANON LESCAUT (Aufz. 2014)

Dienstag 3.11.2020 um 19.30 Uhr

Darsteller

Manon Lescaut Kristine Opolais

Lescaut Christopher Maltman

Chevalier des Grieux Jonas Kaufmann

Geronte de Revoir Maurizio Muraro

 

Karten gibt es hier online und an der Kinokasse

 

Als Manon den jungen Studenten Des Grieux trifft, verlieben sie sich ineinander. Sie fliehen – aber als ihr der ältere Geronte ein Leben voller Reichtum und Luxus bietet, verdreht er ihr den Kopf.

 

Jonathan Kent – Regisseur der Tosca der Royal Opera – schuf im Jahr 2014 diese kraftvolle Inszenierung von Manon Lescaut, der ersten Opernproduktion der Royal Opera in 30 Jahren. Kent findet zeitgenössische Resonanz in der Geschichte einer Frau, die mit Verführung und Irreführung manipuliert und die schließlich weitaus strenger bestraft wird, als es jemals durch ihre Handlungen gerechtfertigt werden könnte. Die Bühnenbilder von Paul Brown schaffen eine raue Umwelt voll mit der Heuchelei der Gesellschaft, in der Manon von denen in die Falle gelockt wird, die sie ausbeuten werden – und vor denen der Tod der einzige Ausweg ist.

 

MACBETH ( Aufz. 2018)

Mittwoch 25.11. um 19.30 Uhr

Darsteller

Lady Macbeth Anna Netrebko

Macbeth Željko Lučić

Banquo Ildebrando D'Arcangelo

Macduff Yusif Eyvazov

 

Karten gibt es hier online und an der Kinokasse

 

Verdis lebenslange Liebesbeziehung zu Shakespeares Werken begann mit Macbeth, einem Stück, das er für „eine der größten Kreationen der Menschheit“ hielt. Mit seinem Librettisten Francesco Maria Piave machte sich Verdi daran, „etwas Außergewöhnliches“ zu erschaffen. Ihr Erfolg zeigt sich in jedem Takt einer Partitur, in der sich Verdi auf seine dramatischste Art zeigte: Sie strotzt vor dämonischer Energie.

 

DER NUSSKNACKER (Aufz. 2016)

Sonntag 13.12.2020 um 17 Uhr

Darsteller

Zuckerfee Lauren Cuthbertson

Prinz Federico Bonelli

Clara Francesca Hayward

Hans-Peter/Der Nussknacker Alexander Campbell

Herr Drosselmeier Gary Avis

 

Karten gibt es hier online und an der Kinokasse

 

Diese herrliche Aufführung des Royal Ballet von „Der Nussknacker“ wurde 1984 von Peter Wright kreiert. Sie ist die Inszenierung par excellence eines der beliebtesten Ballettstücke aller Zeiten. Es ist Heiligabend und der Zauberer Drosselmeier entführt die junge Clara in ein fantastisches Abenteuer, in dem die Zeit aufgehoben ist, das Wohnzimmer der Familie zu einem großen Schlachtfeld wird und sie eine magische Reise durch das Schneeland zum Reich der Zuckerfee führt. Tschaikowskys glitzernde Partitur, die wunderschönen festlichen Bühnenbilder und der fesselnde Tanz des Royal Ballet, einschließlich eines exquisiten Pas de Deux zwischen der Zuckerfee und ihrem Prinzen, machen diesen Nussknacker zum Inbegriff des Weihnachtserlebnisses.